Umwelt & OEKO-TEX®-Zertifizierung

Wir garantieren unseren Standard mit dem Zertifikat STANDARD 100 by OEKO-TEX®. Die MOCCO-Produkte werden mit GOTS-Garnen aus Bio-Baumwolle hergestellt.

MOCCO arbeitet als eine der ersten und einzigen mit der Produktion gemäß STANDARD 100 durch die OEKO-TEX®-Zertifizierung, Klasse I, was für Babys geeignet ist. Dies ist wichtig für ein Produkt, das Sie auf der Haut verwenden. Wir garantieren, dass alle unsere MOCCO-Produkte mit dem STANDARD 100 by OEKO-TEX®-Zertifikat hergestellt werden. Dies gilt für den gesamten Prozess. Wir stellen unsere Hamam-Handtücher, Plaids und Bademäntel aus reiner, 100% iger Premium-Baumwolle her und möchten die schädlichen Auswirkungen auf die Umwelt minimieren. Unsere Produktion ist vollständig kontrolliert und es wurden keine Chemikalien oder Schadstoffe verwendet. Ausgangspunkt ist die Gesundheit und das Wohlergehen der Verbraucher. Es ist wichtig, dass die Mitarbeiter angenehm und gesund arbeiten können.

Der STANDARD 100 von OEKO-TEX® ist ein unabhängiges Prüf- und Zertifizierungssystem für Textilprodukte in allen Verarbeitungsstufen. ÖKO-TEXTIL von hoher Qualität.

 

STANDARD 100 by OEKO-TEX®
Oeko-tex (Ökotex) ist eine ursprünglich deutsche Organisation, die eine strikte Politik gegen Schadstoffe in Textilien verfolgt. Öko (Öko) steht für Eco und Tex bezieht sich auf Textilien. Ecotextil! Oeko-tex wurde 1992 gegründet, weil es damals viele Neuigkeiten über schädliche Chemikalien in Textilien und Bekleidung gab.

Um etwas dagegen zu tun und zu beweisen, dass Kleidung auch ohne schädliche Substanzen hergestellt werden kann, wird der Standard Oeko-tex100 erstellt. Die Anforderungen in dieser Norm sind sehr streng und werden auch streng kontrolliert.

Das Ökotex Standard 100-Label ist kein Umweltzeichen, sondern ein Qualitätszeichen, das Garantien im Gesundheitsbereich bietet. Aufgrund dieses Ansatzes stellt Ökotex Anforderungen an umweltschädliche Substanzen wie Schwermetalle, Farbstoffe und Pflanzenschutzmittel. Der Ökotex-Standard 100 umfasst Kleidung, Spielzeug und Bettwäsche, die auf Substanzen getestet wurde, die (möglicherweise) gesundheitsschädlich sind. Dies betrifft hauptsächlich allergische Reaktionen. Die Anforderungen an Babytextilien sind die strengsten. (Kategorie I)

Inhaber des Gütesiegels ist die International Öko-Tex Association. Dieses besteht aus 14 Forschungs- und Testinstituten im Bereich Textilien in Europa und Japan.

Regeln
Die Öko-Tex-Regeln konzentrieren sich auf die verschiedenen "Phasen" von Textilien. Gemeinsam nennen sie die "textile Ökologie" und unterscheiden zwischen der "Produktionsökologie", der "Humanökologie", der "Leistungsökologie" und schließlich der "Entsorgungsökologie".

Am anfang
Also fangen sie am Anfang an: Textilien produzieren. Oeko-tex geht weit über die meisten Gütesiegel hinaus, denn sie achten nicht nur auf Chemikalien und den richtigen Umgang mit Wasser, sondern auch auf den Lärm und die Staubentwicklung in einer Fabrik.

Für die Menschen
In der "Humanökologie" handelt es sich um den Einfluss der Chemikalien und anderer Stoffe, die in der Kleidung verwendet werden, auf die Gesundheit und das Wohlbefinden des Verbrauchers sowie auf die Träger dieser Kleidung. Der Oekotex-100-Standard gilt für diese beiden Textilstufen. Wir betrachten daher die Schädlichkeit von Textilien für Arbeitnehmer und Verbraucher und stellen auch sicher, dass die Arbeitnehmer angenehm und gesund arbeiten können.

Erfahrung
Das Gute an Oeko-tex ist, dass sie bereits viel Erfahrung haben; Sie sind seit fast 20 Jahren aktiv. Sie führen auch eine Vielzahl von Kontrollen bei den Unternehmen durch, die das Oeko-Tex-Label verwenden. Mit dem Test- und Zertifizierungssystem des Öko-tex Standard 100 werden die hohen Qualitätsanforderungen der Textilverwender respektiert, gleichzeitig aber auch die komplexen Produktionsbedingungen, die weltweite Organisation, die hoch entwickelte internationale Verarbeitung und die unterschiedlichen Einsichten in die Verarbeitung möglicher Gefahrstoffe gute arbeit.

Für den Verbraucher:
Die Qualität ist gut und mit diesem Zertifikat und den Kontrollen weiß der Verbraucher, dass Textilien, Stoffe und Kleidung wirklich gesund sind.

Die Artikel mit dem Öko-Tex-Label werden jährlich auf das Vorhandensein von gefährlichen Stoffen wie Schwermetallen und Pestiziden getestet. (Beispiele sind Blei, Cadmium, Benzol und Arsen).

Die von MOCCO angebotenen Artikel erfüllen die Zertifizierungsstandards der Klasse 1, was bedeutet, dass sie für Babys, die anfälligste Gruppe von Endbenutzern, sicher sind.

Für kleine Marken oder Start-ups ist es schwierig, mit Oeko-tex zu beginnen. Es erfordert viel Zeit und Geld, um alle Produktionsschritte den gestellten Anforderungen zu erfüllen. Aber nicht unmöglich!